Stadt
Gößnitz, Thüringen

Gößnitz [Aussprache: gœsnɪt͡s] ist die bevölkerungsmäßig kleinste und flächenmäßig zweitkleinste Stadt im Landkreis Altenburger Land in Thüringen. Bekannt ist die Landstadt vor allem durch den Eisenbahnknotenpunkt der Bahnverbindung Leipzig–Hof und der Mitte-Deutschland-Verbindung (Glauchau-Schönbörnchen–Gößnitz und Gößnitz–Gera) sowie das seit 1993 jährlich stattfindende Gößnitz Open-Air. Die größte Blüte erlebte die Stadt zur Zeit der Industrialisierung, so prägt die repräsentative Malzfabrik Viktor Grimms Nachfolger von 1889 noch heute das Stadtbild.



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gößnitz (Thüringen) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Weitere Orte im Postleitzahlengebiet 04639
04639 Gößnitz, Thüringen
Art:Stadt
Postleitzahl:04639
Name:Gößnitz, Thüringen
Geo:50.89030, 12.43280
Vorwahl:034493
Kennzeichen:ABG
Einwohner: 4.285
Fläche: 14 km²
Hotels:Hotels in 04639 Gößnitz, Thüringen
Postleitzahlen in und um Gößnitz, Thüringen